Schul­pro­gramm

Unser Ziel ist eine Schule, in der alle Schüler und Schüle­rinnen in einer Atmosphäre gegen­sei­tiger Toleranz und gegen­sei­tigen Vertrauens selbst­be­stimmt und nachhaltig lernen können.

Wir halten Unter­richts­kon­zepte für wichtig, die sowohl die gesell­schaft­lichen Entwick­lungen als auch die neuen Erkennt­nisse über Lernen einbe­ziehen.

Folgende Schwer­punkte haben sich in langen Jahren gemein­samer Bemühungen im Kollegium und mit Eltern, Kindern und Partnern entwi­ckelt:

Gemein­sames Lernen für Kinder mit und ohne beson­deren Förder­bedarf (GL)

Begab­ten­för­derung

Jahrgangs­ge­mischte Schul­ein­gangs­phase 1/2

Montessori-Klassen

Indivi­du­elles Lernen in offenen Unter­richts­formen

Lernen mit allen Sinnen

Einbe­ziehung neuer Medien in den täglichen Unter­richt aller Klassen

moderne Schul­bi­bliothek mit Selbst­lern­zentrum

Leseför­derung

Sprach­för­derung für Kinder mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund

Bewegte Schule

Gesund­heits­er­ziehung — gesunde Ernährung

fried­liche Konflikt­be­wäl­tigung

Streit­schlichtung nach dem Prinzip der Mediation

Vorbeugung gegen Gewalt und Missbrauch

Selbst­be­stimmung im Schüler­par­lament

enge Zusam­men­arbeit mit Eltern und Partnern

Schul­feste und Feiern

Wir stellen das Kind in den Mittel­punkt, das langsam lernende ebenso wie das besonders begabte.
Offene Unter­richts­formen, eigen­ver­ant­wort­liches Lernen, Umgang mit neuen Medien, soziales Mitein­ander und fried­liche Konflikt­be­wäl­tigung, Bewegungs­för­derung und Gesund­heits­er­ziehung sind tragende Elemente unseres Unter­richts.
Wir fördern Leistungs­ent­wicklung durch indivi­du­elles und selbst­stän­diges Lernen.

Die Gesundheit unserer Kinder ist uns wichtig. Wir fördern sie durch Erziehung zu gesunder Ernährung und durch die Prinzipien der Bewegten Schule.