/

Konzept zum “Lernen auf Distanz”

9. Februar 2021

Gelin­gende Bezie­hungen und Begeg­nungen — das sind für uns und im Grunde für alle Menschen ein Leben lang die Voraus­set­zungen für die eigene Entwicklung, für Erziehung, Lernen und Bildung. Aktuell können viele der Entwick­lungs- und Lernpro­zesse unserer Schüle­rinnen und Schüler nicht in der vertrauten Schul­um­gebung, nicht im Mitein­ander in der Klasse und Schul­ge­mein­schaft und nicht unter der persön­lichen leibhaf­tigen Anleitung der Lehre­rinnen und Lehrer statt­finden. Umso wichtiger ist es uns, die Kinder bestmöglich zu begleiten beim ihrem “Lernen auf Distanz”. Dazu gehören für uns:

  • indivi­duell passende Lernpläne und Lernpakete in gedruckter Form
  • ein vielfältig gestal­tetes “Padlet” (=digitale Klassen­pinnwand) für jede Klasse
  • Erklär­filme (meist über das Padlet verlinkt)
  • ein Zugang zu einer geschützten digitalen Kommu­ni­ka­ti­ons­plattform (Sdui) für alle Familien
  • Leihgabe von IPads
  • ANTON-App-Zugang für jeden Schüler/ jede Schülerin
  • regel­mäßige Kontakt­auf­nahme durch die Lehrerin (telefo­nisch, per Mail, über Video­kon­fe­renzen — hier findet jede Klasse passende Wege)
  • alle Lehre­rinnen und Lehrer stehen an jedem Wochentag für Fragen bereit

Das vollständige Konzept “Lernen auf Distanz” an der GGS Hackenberg können Sie hier lesen.

Konzept-Lernen-auf-Distanz-GGS-Hackenberg-Final-2_2021

Aktuelle Beiträge