/

Lichter­kinder unterwegs am Sankt Martins-Tag

12. November 2021

Am 11.11.2021 haben wir einen beson­deren Schultag gestaltet. Martin von Tours stand im Mittel­punkt. Wer war er, wie hat er gelebt, was hat er getan und warum lohnt es sich noch heute, an ihn zu denken und von ihm zu lernen?

Zu den Bräuchen des Martins­tages gehört ein Umzug mit Laternen. Wir sind gemeinsam mit unseren selbst gebas­telten Laternen zum Hacken­berger Wald gelaufen. Anschließend sangen wir auf dem Schulhof Martins­lieder — rund um die Feuer­schale. Die Weckmänner, die wir anschließend im Klassenraum verteilen und genießen durften, waren lecker. Danke an den Schul­verein! Später haben wir gebastelt und uns mit dem Leben des Martin beschäftigt. 

Martin hatte viel Mitleid mit ärmeren Menschen und hat mit ihnen geteilt. Wir wollen auch teilen. Wer möchte, macht mit bei der Aktion: “Pakete zum Leben”. Lebens­mittel werden gesammelt und an notlei­dende Menschen in Osteuropa verteilt.

Aktuelle Beiträge